Bericht zur 74. Sitzung des Akkreditierungsrats

Nach einer kurzen Evaluation wurde die Umgestaltung der Systemakkreditierung abschließend behandelt. Wesentlich ist dabei die Umgestaltung der Stichproben. Von nun können die GutachterInnen selber die Anzahl und die Art der Stichproben festlegen. Die Unterscheidung von Merkmals- und Programmstichproben entfällt dabei. Die Halbzeitprobe wurde nicht vollständig abgeschafft, sondern in eine  Selbst-Zwischenevaluation der Hochschule gegenüber der Agentur umgewandelt. Diese findet ausschließlich nach der ersten Systemakkreditierung statt.

Die GutachterInnen für AHPGS und AKAST wurden bestimmt. Diese GutachterInnen-Gruppen werden in den kommenden Monaten die beiden Agenturen prüfen und dem Akkreditierungsrat hierzu einen Bericht vorlegen.

Der Haushaltsplan 2014 für den Akkreditierungsrat wurde abgestimmt.

Die geänderten Richtlinien und die Begründung zu den Änderungen findet ihr hier: www.akkreditierungsrat.de