Erlebnisbericht über das 46. PVT

von Sami Franke (BuFaTa Chemie/CAU Kiel)

Vom 29.11. bis zum 01.12. 2019 tagte das 46. Poolvernetzungstreffen (PVT) in Dresden. Ausgerichtet wurde das PVT in Zusammenarbeit mit den Studierendenräten der HTW und TU Dresden. Es ging am Freitag um 19 Uhr mit einer Begrüßung und den Berichten aus den pooltragenden Organisationen (PTOs) los und klang mit Glühwein und Vernetzung aus. Am nächsten Tag ging es um 10 Uhr nach einem ausgiebigen Frühstück mit der inhaltlichen Arbeit weiter. Während des Plenums wurde über den Beschwerdeausschuss und das Protokoll des vorigen PVT gesprochen. Danach wurde sich in drei verschiedenen Workshops zu den Themen Poolrichtlinien, unserer Rechtsform und über den Komplex Nachwuchs und Diversität für den Pool ausgetauscht. Nach den Workshops wurde weiter im Plenum über den Bericht des Koordinierungsausschusses des stud. Akkreditierungspool (KASAP), aus dem Akkreditierungsrat sowie über gestellte Anträge gesprochen und abgestimmt. Den Samstagabend ließen wir auf dem Weihnachtsmarkt und bei einer kleinen Stadtführung ausklingen. Sonntag wurde der Bericht aus unserer Verwaltungsstelle besprochen und der Haushalt für 2020 abgestimmt. Zum Ende des Sonntagsplenum folgten die Wahlen eines neuen KASAPs und Beschwerdeausschusses. Gegen 14 Uhr endete das Plenum mit einem leckeren Mittagessen.

Danke für das leckere selbstgekochte Essen, die private Unterbringung und das ständige zur Verfügung stellen von Snacks, Obst und diversen Getränken. Auch wenn man als Neuling nicht immer alles versteht, bringt es auf jeden Fall Spaß und ich empfehle allen Interessierten im April auf dem 47. PVT mal vorbei zu schauen.

Wir danken Sami für diesen Bericht und können uns den Worten als KASAP nur anschließen. Vielen Dank an alle die fleißig geholfen haben und wir freuen uns bereits auf das nächste PVT vom 17.-19.04.2020!

Viele Grüße

Euer KASAP

Neuer KASAP auf dem 46. PVT in Dresden gewählt

Am Wochenende fand das 46. Poolvernetzungstreffen statt und es wurde ein neuer Koordinierungsausschuss des studentischen Akkreditierungspools (KASAP) gewählt.

v.l.n.r.: Jasmin Usainov, Claudia Meißner, Patrick Niebergall, Daniel Irmer, Joshua Weygant, Gary Strauß und Martin Hecimovic.

Der neue gewählte KASAP besteht aus:

  • Joshua Weygant (Master Mikrosystemtechnik, Uni Freiburg)
  • Patrick Niebergall (Master Staatswissenschaften, Uni Erfurt)
  • Martin Hecimovic (Bachelor Mathematik, Fernuni Hagen)
  • Gary Strauß (Master Biodiversität, Ruhr-Uni Bochum / Uni Duisburg-Essen)


Kooptierte Mitglieder:

  • Jasmin Usainov (Diplom Soziologie, TU Dresden, Mitglied im Akkreditierungsrat)
  • Claudia Meißner (Diplom Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik, TU Dresden)
  • Liv Teresa Muth (PhD Industrial Biotechnology, Uni Gent)*
  • Daniel Irmer (Diplom Werkstoffwissenschaft, TU Bergakademie Freiberg, Mitglied im Akkreditierungsrat)
  • Philipp Jaeger (Promotion Physik, Uni Wuppertal/University of Manitoba)*

Ein ausführlicherer Bericht wird später folgen. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Viele Grüße

Euer KASAP

*nicht auf dem Foto

45. PVT am 05.-07.07. in Paderborn

Liebe Vertreter*innen der pooltragenden Organisationen, liebe Poolmitglieder, liebe Interessierte,

wir laden Euch herzlich zum 45. Poolvernetzungstreffen des Studentischen Akkreditierungspools ein.

Dieses findet vom *05.-07.07.19* an der Uni Paderborn statt. Dankbarerweise stellt uns der AStA der Uni Paderborn seine Raeumlichkeiten zur Verfügung.

Auf der Tagesordnung stehen neben den üblichen Berichten und Entsendungen in den Systemakkreditierungspool noch einige aktuelle Themen, die wir besprechen werden.

Dies sind vor allem die Ueberarbeitung des Schulungsseminars sowie die zukuenftige Zusammenarbeit mit Gewerkschaften und Hochschulnetzwerken.

Das Awareness-Team wird einen ersten Zwischenbericht vorlegen.

Darüber hinaus möchten wir uns auch weiterhin zu Erfahrungen aus Akkreditierungsverfahren nach neuem Recht austauschen.

Aktuell ist ein studentischer Stitz im AR neu zu besetzen. Es werden entsprechende Wahlen stattfinden.

Weitere Informationen findet Ihr hier. Der Reader zum PVT ist hier abrufbar.

Dort könnt ihr euch bis zum *21.06.2019* für das PVT anmelden. Danach können wir nicht mehr für eine Unterkunft garantieren; falls ihr euch erst später anmelden könnt, kontaktiert uns bitte direkt.

Viele Grüße

Euer KASAP

Wegbeschreibung 44.PVT

Liebe Teilnehmer*innen des PVTs,

morgen beginnt unser 44. PVT im AStA der Technischen Universität Berlin. Hier nochmal der Weg zum Ort der Tagung und zur Unterkunft.

Tagung:

Die Tagung findet im Plenarium des AStA der Technischen Universität Berlin statt. Dieser befindet sich auf der Straße des 17 Juni 135 vom Bahnhof Zoologischer Garten lauft ihr am besten wie folgt: Link zur Wegbeschreibung.

Das Plenarium wiederum befindet ich im 1. OG des Gebäudes. Ihr nehmt die Treppe ins Obergeschoss, geht durch die Tür mit den Glasscheiben und dann nach links bis zum Ende des Ganges.

Unterkunft:

Die Unterkunft befindet sich im Amstel House, einem Hostel, das von der Technischen Universität in ca. 15-20 Minuten zu erreichen ist. Die Adresse lautet Waldenserstr. 31 in 10551 Berlin.

Der einfachste Weg ist via U9 von Turmstraße bis Zoologischer Garten. Dann geht ihr zu Fuß. Link zur Wegbeschreibung.1

Bis morgen!

Euer KASAP.

44. Poolvernetzungstreffen an der TU Berlin vom 22.-24.03.

Liebe Vertreter*innen der pooltragenden Organisationen,
liebe Poolmitglieder, liebe Interessierte,
 
wir laden Euch herzlich zum 44. Poolvernetzungstreffen des
Studentischen Akkreditierungspools ein.
 
Dieses findet vom *22.-24.03.19* an der TU Berlin statt. Dankbarerweise stellt uns der AStA der TU Berlin, seinen Plenarraum zur Verfügung. 
 
Auf der Tagesordnung stehen neben den üblichen Berichten und
Entsendungen in den Systemakkreditierungspool noch einige aktuelle
Themen, die wir besprechen werden. Hierzu zählen weiterhin die künftigen
Zusammenarbeit mit der Berufspraxis, der aktuelle Stand zur Finanzierung
des Pools und Förderung von Frauen* im Pool
 
Darüber hinaus möchten wir uns auch weiterhin zu Erfahrungen aus Akkreditierungsverfahren nach neuem Recht austauschen.
 
Momentan stehen keine weiteren Wahlen an.
 
Weitere Informationen findet Ihr hier

Seminar zur Programmakkreditierung an der TU Dresden 29.-31.3.19

Liebe Pool-Mitglieder, liebe pooltragende Organisationen, liebe Interessierte,

das nächste Seminar zur Programmakkreditierung findet vom 29.-31.3.19 in Dresden statt.

Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben, Verpflegung und Seminarmaterialien bekommt Ihr kostenlos.

Die Übernachtung wird gestellt, entweder Jugendherberge oder teils auch private Schlafplatzbörse.

***Die Schulung wird voraussichtlich in den Räumlichkeiten der TU Dresden stattfinden.***

Die Anreise können wir leider nicht finanzieren. Allerdings können an verschiedenen Hochschulen die Reisekosten zum Seminar von der Studierendenschaft oder von der Hochschule übernommen werden. Ob das in Eurem Fall möglich ist und was Ihr dafür tun müsst, erfahrt Ihr bei Eurer jeweiligen Studierendenvertretung.

Ziel des Seminars ist ein grundlegendes Verständnis des Akkreditierungswesens in Deutschland und die sich daraus entwickelnde Fähigkeit, als studentische Gutachter*innen an Akkreditierungsverfahren teilzunehmen. Dazu wird die Entwicklung des Europäischen Hochschulraums und die Rahmenbedingungen bei der Akkreditierung von Studienprogrammen in Deutschland sowie die European Standards and Guidelines for Quality Assurance, der ECTS Users’ Guide und die Ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen vermittelt. In einem Beispielprozess lernt Ihr den Ablauf und die Besonderheiten eines Akkreditierungsprozesses näher kennen.

Es stehen 12 freie Plätze zur Verfügung.

 

Verbindlich Anmelden könnt ihr euch unter:

Anmeldung

ANMELDEFRIST 24.02.2019 | 23.59 Uhr

Seminar zur Programmakkreditierung an der Uni Erfurt 25.-27.03.2019

Liebe Studierende und Interessierte am Akkreditierungswesen,

gerne möchten wir euch darauf aufmerksam machen, dass der Studierendenrat der Uni Erfurt ein *Schulungsseminar zur Programmakkreditierung* an der Universität Erfurt ausrichtet. Bei diesem Seminar werden folgende Inhalte vermittelt:

* Bewertung des Aspektes der Studierbarkeit von Studiengängen
* Verständnis von Qualitätssicherungsmechanismen
* Bewertung von Studienplänen
* Kenntnis der relevanten Richtlinien zur Programmakkreditierung

Die Akkreditierung ist (kurz gefasst) eine gesetzlich vorgeschriebene externe und wiederkehrende Überprüfung von Studiengängen anhand vorgegebener Standards. Bewertet werden die Studiengänge von Gutachtergruppen, in denen stets auch einE VertreterIn der Studierendenschaft beteiligt ist. Die Teilnahme am Schulungsseminar ist eine notwendige Qualifikation, um Mitglied des Studentischen Akkreditierungspools werden zu können und somit selbst an Programmakkreditierungsverfahren mitzuwirken.

Weiterhin vermittelt das Seminar ein Verständnis, um fundiert mittels den Kritierien des Akkreditierungsrates für Studiengangsgestaltung zu argumentieren und hilft euch daher in eurer jeweiligen Gremienarbeit ebenfalls weiter.

Geleitet wird das Seminar von zwei vom Studentischen Akkreditierungspool ausgebildeten und in der Programmakkreditierung erfahrenen Teamer*innen.

Stattfinden wird das Seminar

vom *25. – 27.03 2019*    15 Uhr Beginn Montag / 14 Uhr Ende am Mittwoch

in den Räumlichkeiten der Universität Erfurt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Es sind noch 8 Plätze für Teilnehmer*innen offen, die nicht aus Erfurt kommen.

Um Übernachtung müsstet ihr euch selber kümmern.

**Frist zur Anmeldung ist der 20.02.2019 23.59 Uhr**

Eine *Anmeldung* zu dem Seminar ist ab sofort unter der E-Mail-Adresse

seminarunief[at]gmail.com möglich.

Bitte schreibt uns in die Mail

euren Namen,

euren FSR bzw. Gremium,

eure Motivation (maximal zwei Zeilen) und wie wir euch erreichen können.

Gerne könnt ihr die Einladung an weitere Interessierte weiterleiten.

Für Rückfragen stehen wir euch natürlich jederzeit gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen.

Ausschreibung: Verwaltungsstelle des studentischen Akkreditierungspools

Ausschreibung: Verwaltungsstelle des studentischen Akkreditierungspools

* Zum 01.02.2019 suchen wir am Dienstort Berlin für die Verwaltungsstelle des studentischen Akkreditierungspools eine*n Beschäftigte*n.

*Aufgabenbeschreibung:*
Die*der Inhaber*in der Verwaltungsstelle des studentischen Akkreditierungspools übernimmt primär die Ausschreibung und Besetzung von Akkreditierungsverfahren der Akkreditierungsagenturen für studentische Gutachter*innen. Dabei fungiert er*sie als direkte Ansprechpartner*in für die Referent*innen der Akkreditierungsagenturen.
In diesem Zusammenhang ist die Betreuung der Mitgliederstammdaten des studentischen Akkreditierungspools durch Aufnahme von Neuanmeldungen und
die Pflege der Mailingliste und ggf. der Webseite des studentischen Akkreditierungspools eine zentrale Aufgabe. Jährlich soll die Verwaltungsstelle eine aktuelle Mitgliedererhebung durchführen  sowie eine Statistik der durchgeführten Verfahren erstellen. Diese werden bei einem im Wintersemester stattfindenden Poolvernetzungstreffen (PVT) zusammen mit einem Rechenschaftsbericht vorgelegt. Abschließend wird darauf verwiesen, dass eine bereits bestehende Mitgliedschaft im studentischen Akkreditierungspool während einer Beschäftigung als Pool-Verwaltungsmitarbeiter*in ruht. Das bedeutet, dass während des Arbeitsverhältnisses keine Entsendung in Verfahren oder Gremien durch den studentischen Akkreditierungspool erfolgt.

Anforderungen:
Bereitschaft an bis zu 2 Tagen in der Woche in Berlin die Arbeitstätigkeit wahrzunehmen,

– sorgfältiges eigenständiges Arbeiten,

– gute Kommunikations- und Organisationsfähigkeiten,

– sicherer Umgang mit dem MS-Office Paket, insbesondere mit MS Access.

Die*der Inhaber*in der Verwaltungsstelle des studentischen Pools verpflichtet sich zur Verschwiegenheit im Rahmen der allgemeinen Datenschutzbestimmungen des Landes Berlin. Die Stelle umfasst eine wöchentliche Arbeitszeit von durchschnittlich 8 Stunden(14 EUR/h) bei einer Probezeit von 3 Monaten. (Für die Stelle ist auch eine Anstellung als Minijob möglich.)
Die Stelle steht unter Finanzierungsvorbehalt ab Februar 2020.

Bewerbungen sind bis zum 06. Januar 2019 an

vorstand [at] fzs.de

möglich.

Die Bewerber*innen erklären sich einverstanden, dass die Bewerbungen auch den Mitgliedern des Koordinierungsausschuss des studentischen Akkreditierungspools (KASAP) und bei Bedarf den Mitgliedern des Ausschuss der Student*innenschaften (AS) des fzs zugänglich gemacht werden. Die Vorstellungsgespräche finden am 14.01., 18.01. und 21.01.2019 in Berlin in der Geschäftsstelle des fzs statt.

 

Ausschreibung als PDF