35. Poolvernetzungstreffen

Datum/Zeit
Date(s) - Donnerstag, Juli 30, 2015 - Samstag, August 1, 2015
Ganztägig

Kategorien


Das 35. Poolvernetzungstreffen wird von der Studierendenschaft der TU Dresden ausgerichtet.

Alle wesentlichen Informationen, Anträge, Berichte, etc. sind im Reader zu finden.

Orga-Links:

Lageplan PVT-Räume (voraussichtlich Zeunerbau)

Tagungsbüro: Büro des FSR Maschinenwesen: ZEU 221

Unterbringung (Jugendherberge)

Anfahrt Jugendherberge

 

 

!!! Bitte ZUERST bei der Jugendherberge aufschlagen.!!!

Zur JH kommt man vom Hbf mit der
Linie 3 Coschütz oder Linie 8 Südvorstadt. Aussteigen am Nürnberger Platz. Von dort aus kann man zum PVT laufen.

!! Danach im Tagungsbüro melden, dieses hat ab 16:00 Uhr geöffnet.!!

Vorläufiger Ablaufvorschlag (wird laufend bei eingereichten Vorschlägen ergänzt):

Freitag:

ORT: ZEU/260/H (vgl. Lageplan).

18:00: Vorstellung Pool für Neulinge
18:30: Begrüßung, Berichte
20:00: Abendessen

Samstag:

ORT: ZEU/118/H, ZEU/146/Z & ZEU/147/Z für Workshops, sowie als Plenarsaal der ZEU/250/Z (vgl. Lageplan)

09:00: Frühstück
10:00: Workshop-Phase [1]
13:00: Mittagessen
14:30: Vorstellung Workshop-Ergebnisse
15:00: Diskussion von Anträgen
17:00: Behandlung von Einsprüchen gegen Entscheidungen des Beschwerdeausschusses
18:00: Abendessen

Sonntag:

07:30 – 9:30: Frühstück
10:00: Wahlen und Entsendungen (Fachausschüsse, Akkreditierungskommissionen, Systemakkreditierungspool, KASAP)
11:30: Abstimmung Anträge
13:00: Mittagessen
14:00: Verabschiedung

[1] Folgende Workshops sind bislang vorgesehen:

Workshop zur Experimentierklausel
Der Akkreditierungsrat hat eine Experimentierklausel beschlossen. Mit den Ergebnissen des PVT in Dortmund haben wir die Ausschreibung beeinflusst. Nun gilt es sowohl Erwartungen an Bewerbungen zu sammeln als auch das weitere Vorgehen der Studierenden im Bereich Experimentierklausel zu besprechen.

Workshop zur Überarbeitung der Kriterien des Akkreditierungsrates
Der Rat hat beschlossen die Kriterien zu überarbeiten. Dies betrifft sowohl die Regeln zur Programm- als auch zur Systemakkreditierung. In die Überarbeitung fließen die Ergebnisse der Arbeitsgruppen des Akkreditierungsrates und die Überarbeitung der European Standards and Guidelines ein. Weiterhin können auch alle Gruppen eigene Vorstellungen einbringen. Hier gilt es eine gemeinsame studentische Meinung zu finden. Eine Unterteilung des Workshops z.B. in die drei Gruppen „Programmakkreditierung“, „Systemakkreditierung“ und „Grundsätzliche Weiterentwicklung des Akkreditierens“ soll die Arbeit in kleinen Gruppen ermöglichen. Das weitere Vorgehen der Studierenden im Bereich „Überarbeitung der Kriterien des Akkreditierungsrates“ soll ebenfalls erarbeitet werden (eventuell als eigener Workshop zusätzlich).

Workshop „15 Years Student Accreditation Pool in Germany: Achievements, Failures and Future Challenges“
Erarbeitung eines Papiers anlässlich des ESU-Calls

Workshop zur Reakkreditierung von Agenturen und ESG
Im kommenden Jahr stehen 4 Agenturreakkreditierungen an. In diesem Workshop soll eine mögliche Qualifizierung für eine Agenturreakkreditierung vorbereitet werden, indem z.B. über die überarbeiteten ESG diskutiert wird.

Bookings

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.