Seminare zur Programmakkreditierung (Juni bis Juli, Online)

Liebe Interessierte,

Hiermit starten die Anmeldung für die Programmakkreditierungsseminare im Juni und Juli 2024. Dieses findet über ein Wochenende statt und richtet sich an hochschulpolitisch aktive Studierende, welche sich bereits an ihrer Hochschule für die Verbesserung von Studienbedingungen einsetzen oder bald einsetzen wollen. Die Teilnahme am Seminar ermöglicht die Mitgliedschaft im Studentischen Akkreditierungspool, worüber Akkreditierungsverfahren ausgeschrieben werden. Unsere Seminare decken alle relevanten Aspekte des Akkreditierungswesens ab, sodass ihr euch als studentische Gutachter*innen innerhalb von Akkreditierungsverfahren zurechtfindet.

Wir, der Studentische Akkreditierungspool sind die bundesweit legitimierte studentische Interessenvertretung, die Studierende als Gutachter*innen in das Akkreditierungswesen entsendet und ihre Beteiligung fördert.


(Teilnahme kostenlos)

Was ist Akkreditierung?
Nahezu jeder Bachelor-/Masterstudiengang im Bundesgebiet ist akkreditierungspflichtig. Alle acht Jahre muss sich ein Studiengang dem Akkreditierungsprozess unterziehen, bei dem externe Gutachter*innen die Qualität des Studiengangs bewerten. Dazu erhalten sie einen Selbstbericht der Hochschule und es findet eine Begehung Vor-Ort mit Gesprächen mit Programmverantwortlichen, Studierenden und weiteren Hochschulangehörigen statt. Ziel ist es, in einem gemeinsamen Gutachten Stärken und Schwächen des Studiengangs festzustellen und Verbesserungsbedarf für den Studiengang zu adressieren. In dem Seminar geben wir euch alle Infos, um als studentische Gutachter*innen im Akkreditierungswesen aktiv werden zu können.
Insofern ihr einen Studiengang mit Staatsexamen als Abschluss studiert: Wir brauchen im Studentischen Pool auch Mitglieder aus Studiengängen wie z.B. Rechtswissenschaften, Pharmazie oder Medizin, da wir auch Anfragen aus dieser Richtung für sowohl nationale als auch internationale Akkreditierungsverfahren erhalten.

Was habt ihr von der Teilnahme?
– Ihr könnt studentische Gutachter*innen im Akkreditierungskontext werden
– Tiefer Einblick in die Prozesse der Qualitätsentwicklung von Studiengängen
– Ihr könnt euch effektiver für eure Interessen innerhalb eurer eigenen Hochschule einsetzen

Wann?
14.06. – 16.06.2024 (in Kooperation mit ACQUIN)
12.07. – 14.07.2024 (in Kooperation mit ACQUIN)
26.07. – 28.07.2024



Zeitplan (vorläufig +/-30min):
Freitag ca. 14:30– 19:30 Uhr
Samstag ca. 09:00 – 19:00 Uhr
Sonntag ca. 10:00 – 16:00 Uhr

*Wie?*
Online, Zugangsdaten werden bei erfolgreicher Anmeldung mitgeteilt
Freie Plätze: ca. 18

*Voraussetzungen zur Teilnahme*
– Erfahrung in der Hochschulpolitik (bspw. Engagement in hochschulinternen oder studentischen Gremien, im Fachschaftsrat bzw. Fachschaften, in der Studentischen Selbstverwaltung)
– Aktive Teilnahme am Seminar
– Kamera + Mikrofon
– Stabile Internetverbindung

*Qualität in Studium und Lehre – Seminar zur Programmakkreditierung*
– Was bedeutet Qualität in Studium und Lehre?
– Wie kann man Qualität überhaupt messen
– Und wie kann ich mich hier eigentlich einbringen?

Dieses Seminar wird Fragen im Kontext der Qualitätssicherung und -entwicklung von Studium und Lehre auf den Grund gehen und dies in einen rechtlichen und historischen Rahmen einbetten. Als Teilnehmer*in spielst du dabei eine aktive Rolle wie z.B. in einem realitätsnahen Planspiel, in Diskussionen und Gruppenarbeiten.

Dabei spielt der Begriff der „Akkreditierung“ eine zentrale Rolle. Diese ist kurz gefasst eine externe und wiederkehrende Überprüfung von Studiengängen nach einheitlichen und übergeordneten Aspekten unter Beteiligung von externen Interessenvertretungen – wie dich als Studierende*r.


*Diese Themenbereiche kannst du erwarten:*
– Qualitätsbegriff in Studium und Lehre
– Historie des Bologna Prozess und deren Akteure
– Qualitätssicherung, -management und -weiterentwicklung
– Rechtliche Rahmenbedingungen (Musterrechtsverordnung)
– Modularisierung und Studierbarkeit
– Qualifikationsrahmen und Kompetenzorientierung

*Finanzierung:*

Unsere Seminare werden von Akkreditierungsagenturen, Studierendenschaften und Hochschulen finanziell unterstützt, sodass für euch keine Kosten entstehen!

Wir freuen uns auf euch!