Weitere Infos zu Online Begehungen

Liebe Mitglieder des Pools und Interessierte,

mittlerweile haben wir einige Erfahrungsberichte über Online-Begehungen und Akkreditieren in Zeiten von Corona erhalten. Die Rückmeldungen sind insgesamt sehr durchwachsen ausgefallen. Es gibt teils große Unterschiede in der Handhabung zwischen den Agenturen, aber auch in diesen. Außerdem kommt es bei digitalen Begehungen regelmäßig zu technischen Problemen, die ein produktives Arbeitsklima erschweren. Problematisch sehen wir auch, dass bei rein schriftlicher Befassung oder kurzen digitalen Begehungen das Verfahren oft zu einem reinen Abfragen der Kriterien verkommt. Es fehlt der nötige Raum für tiefergehende Gespräche und damit Qualitätsentwicklung wie sie sonst möglich ist. Auch wenn größere Probleme meistens trotzdem gefunden und behoben werden können, lässt sich das nicht von den vielen Details in Studienprogrammen sagen.

Wie bereits zuvor erwähnt haben wir auch mehrere Berichte bekommen, dass die Fragerunde mit den Studierenden ausfällt/nicht statt findet   (z.B. bei verkürzten Begehungen). Deswegen weisen wir nochmal darauf hin, dass bei online/virtuellen Begehungen alle Statusgruppen berücksichtigt werden müssen (vergleicht hierzu gerne mit §24. Abs. 5 der MRVO). Dies wurde uns auf Rückfrage vom Akkreditierungsrat bestätigt und explizit gesagt, dass eine online/virtuelle Begehung kein sachgerechter Grund ist, die Befragung der Studierenden ausfallen zu lassen.  

Falls Ihr eure Erfahrungen mit uns teilen wollen (behandeln wir natürlich auch gerne anonym, sofern gewünscht), Rückfragen habt, Probleme feststellt, etc. meldet euch gerne bei uns!

Viele Grüße
Euer KASAP

Online Begehungen bei Akkreditierungsverfahren

Liebe studentische Gutachter*innen,

derzeit finden etliche Begehungen digital, oder auf Aktenlage mit verkürztem Gespräch mit den Verantwortlichen statt. Uns als KASAP wurde bereits mehrfach zugetragen, dass dabei die Runde mit den Studierenden gestrichen bzw. nicht erst geplant wurde.

Deswegen wollen wir darauf hinweisen, dass bei online/virtuellen Begehungen alle Statusgruppen berücksichtigt werden müssen (vergleicht hierzu gerne §24. Abs. 5 der MRVO). Dies wurde uns auf Rückfrage vom Akkreditierungsrat bestätigt und explizit gesagt, dass eine online/virtuelle Begehung kein sachgerechter Grund ist, die Befragung der Studierenden ausfallen zu lassen.

Sollte dies dennoch der Fall bei euren Begehungen sein, könnt ihr euch gerne an mich wenden. Ich bin derzeit als studentisches Mitglied in der Beschwerdekommission des Akkreditierungsrates tätig. Gemeinsam können wir überlegen, wie wir das Problem lösen können. Dies kann entweder niederschwellig mit der Agentur oder Hochschule oder aber auch per offizieller Beschwerde beim Akkreditierungsrat passieren.

Generell habt ihr immer die Möglichkeit euch an mich zu wenden, oder eine Beschwerde einzureichen, sollten bei euren Begehungen Probleme aufgetreten sein. Dies betrifft alle Probleme/Konflikte und nicht nur den Ausfall von Gesprächen mit Studierenden in virtuellen Begehungen.

Solltet ihr weitere Fragen haben, könnt ihr euch gerne an mich wenden.

Ihr könnt mich per EMail über den KASAP (da ich auch KASAP Mitglied bin) erreichen.

Liebe Grüße
Liv

Verschiebung des Poolvernetzungstreffens

Liebe Menschen,

aufgrund der aktuellen Situation, haben wir uns im KASAP besprochen und entschieden das PVT im April abzusagen. Wir planen das nächste PVT gegen Juni/Juli auszutragen, wissen natürlich aber nicht wie sich die Lage entwickelt. Selbstverständlich halten wir euch diesbezüglich auf dem Laufenden.
Wir werden Ende April eine offene Telefonkonferenz durchführen und uns freuen, wenn ihr daran teilnehmt. Dort berichten wir über aktuelle Entwicklungen im Pool, etc.
Gerne könnt ihr auch vorher mögliche Themen an uns kommunizieren. Genaue Daten und den Termin lassen wir euch noch Anfang April zukommen.

Liebe Grüße und passt auf euch auf
euer KASAP

Anmeldung für Freiburg

Liebe Teilnehmer*innen des Freiburger Akkreditierungsseminars,

Entgegen unserer ursprünglichen Ansage müssen wir euch nun leider
mitteilen, dass das Seminar aufgrund der derzeitigen Situation vorerst
auf unbestimmte Zeit verschoben werden muss. Sobald ein Ende der
Corona-Problematik absehbar ist, würden wir uns wieder bei euch melden,
um gemeinsam einen möglichst passenden Termin zu finden. In dem neuen Seminar hättet ihr einen Platz sicher.

Wir wünschen euch weiterhin beste Gesundheit.

Viele Grüße
Sebastian für die Seminarteamer*innen
Daniel für die Seminarorganisation

***

Liebe Studierende,

die Anmeldung für das Programmakkreditierungsseminar in Freiburg vom 15. bis 17.04.2020 ist nun offen. Ihr könnte euch hier einen Platz reservieren. Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Viele Grüße
Euer KASAP

Ankündigung Seminare

Uns erreichen immer mehr Nachfragen zu den Terminen zukünftiger Seminare bzw. die Nachfrage ob es überhaupt noch weitere Seminare geben wird in diesem Jahr. Wir können euch beruhigen! Insgesamt sind allein bis Juli sieben weitere Seminare geplant:

28.02.-01.03.ProgrammakkreditierungsseminarAachen LAT NRW
27.-29.03.SystemakkreditierungsseminarDortmund LAT NRW
15.-17.04.ProgrammakkreditierungsseminarFreiburg
15.-17.05.ProgrammakkreditierungsseminarErfurt
05-07.06.ProgrammakkreditierungsseminarWeimar
19-21.06.Programmakkreditierungsseminar/LehramtErfurt GEW

13.-15.11.ProgrammakkreditierungsseminarMannheim

Bitte berücksichtigt, dass viele dieser Seminare noch in der Planung sind und daher auch noch keine Anmeldung möglich ist. Sobald dies möglich ist werden wir dies auf allen Wegen kommunizieren. Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass wir auch für die zweite Jahreshälfte eine ähnlich Anzahl an Seminaren inklusive eines weiteren Systemakkreditierunsgsseminar planen.

Viele Grüße
Euer KASAP

Seminar zur Programmakkreditierung

Letztes Wochenende fand eines unserer vielen Seminare zur Programmakkreditierung in Dessau an der Hochschule Anhalt statt. Insgesamt kamen 16 Teilnehmer*innen von 10 Hochschulen aus ganz Deutschland zum Seminar. Durch Gruppenarbeiten, Diskussionen und einem Planspiel haben die Teilnehmer*innen stets einen aktiven Part im Lernprozess eingenommen. Vielen Dank an alle Teilnehmer*innen die super mitgemacht haben und an die Hochschule Anhalt sowie unsere tollen Teamer*innen.


Wenn du auch Interessen hast an einem unserer Seminar teilzunehmen dann schau regelmäßig auf unserer Homepage oder Facebook. Für die erste Jahreshälfte sind bis zu sieben weitere Seminare in Planung!

Viele Grüße
Euer KASAP

Erlebnisbericht über das 46. PVT

von Sami Franke (BuFaTa Chemie/CAU Kiel)

Vom 29.11. bis zum 01.12. 2019 tagte das 46. Poolvernetzungstreffen (PVT) in Dresden. Ausgerichtet wurde das PVT in Zusammenarbeit mit den Studierendenräten der HTW und TU Dresden. Es ging am Freitag um 19 Uhr mit einer Begrüßung und den Berichten aus den pooltragenden Organisationen (PTOs) los und klang mit Glühwein und Vernetzung aus. Am nächsten Tag ging es um 10 Uhr nach einem ausgiebigen Frühstück mit der inhaltlichen Arbeit weiter. Während des Plenums wurde über den Beschwerdeausschuss und das Protokoll des vorigen PVT gesprochen. Danach wurde sich in drei verschiedenen Workshops zu den Themen Poolrichtlinien, unserer Rechtsform und über den Komplex Nachwuchs und Diversität für den Pool ausgetauscht. Nach den Workshops wurde weiter im Plenum über den Bericht des Koordinierungsausschusses des stud. Akkreditierungspool (KASAP), aus dem Akkreditierungsrat sowie über gestellte Anträge gesprochen und abgestimmt. Den Samstagabend ließen wir auf dem Weihnachtsmarkt und bei einer kleinen Stadtführung ausklingen. Sonntag wurde der Bericht aus unserer Verwaltungsstelle besprochen und der Haushalt für 2020 abgestimmt. Zum Ende des Sonntagsplenum folgten die Wahlen eines neuen KASAPs und Beschwerdeausschusses. Gegen 14 Uhr endete das Plenum mit einem leckeren Mittagessen.

Danke für das leckere selbstgekochte Essen, die private Unterbringung und das ständige zur Verfügung stellen von Snacks, Obst und diversen Getränken. Auch wenn man als Neuling nicht immer alles versteht, bringt es auf jeden Fall Spaß und ich empfehle allen Interessierten im April auf dem 47. PVT mal vorbei zu schauen.

Wir danken Sami für diesen Bericht und können uns den Worten als KASAP nur anschließen. Vielen Dank an alle die fleißig geholfen haben und wir freuen uns bereits auf das nächste PVT vom 17.-19.04.2020!

Viele Grüße

Euer KASAP

Neuer KASAP auf dem 46. PVT in Dresden gewählt

Am Wochenende fand das 46. Poolvernetzungstreffen statt und es wurde ein neuer Koordinierungsausschuss des studentischen Akkreditierungspools (KASAP) gewählt.

v.l.n.r.: Jasmin Usainov, Claudia Meißner, Patrick Niebergall, Daniel Irmer, Joshua Weygant, Gary Strauß und Martin Hecimovic.

Der neue gewählte KASAP besteht aus:

  • Joshua Weygant (Master Mikrosystemtechnik, Uni Freiburg)
  • Patrick Niebergall (Master Staatswissenschaften, Uni Erfurt)
  • Martin Hecimovic (Bachelor Mathematik, Fernuni Hagen)
  • Gary Strauß (Master Biodiversität, Ruhr-Uni Bochum / Uni Duisburg-Essen)


Kooptierte Mitglieder:

  • Jasmin Usainov (Diplom Soziologie, TU Dresden, Mitglied im Akkreditierungsrat)
  • Claudia Meißner (Diplom Verfahrenstechnik und Naturstofftechnik, TU Dresden)
  • Liv Teresa Muth (PhD Industrial Biotechnology, Uni Gent)*
  • Daniel Irmer (Diplom Werkstoffwissenschaft, TU Bergakademie Freiberg, Mitglied im Akkreditierungsrat)
  • Philipp Jaeger (Promotion Physik, Uni Wuppertal/University of Manitoba)*

Ein ausführlicherer Bericht wird später folgen. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit!

Viele Grüße

Euer KASAP

*nicht auf dem Foto

Seminar zur Programmakkreditierung 27. bis 28.09.2019 in Lüneburg

Liebe Studierende,

das nächste Seminar zur Programmakkreditierung findet vom 27. bis 28.09.2019 in Lüneburg statt.

Ein Teilnahmebeitrag wird nicht erhoben, Verpflegung und
Seminarmaterialien bekommt Ihr kostenlos.
Für die Auswärtigen: Übernachtet wird noch organisiert.

***Die Schulung wird in Zusammenarbeit mit dem GutachterInnenNetzwerk (GNW) stattfinden. Es ist also ein gemeinsames Seminar für Studierende und Berufspraxis. Es findet in den Räumlichkeiten der Universität Lüneburg statt.***

Die Anreise können wir leider nicht finanzieren. Allerdings können an
verschiedenen Hochschulen die Reisekosten zum Seminar von der
Studierendenschaft oder von der Hochschule übernommen werden. Ob das in
Eurem Fall möglich ist und was Ihr dafür tun müsst, erfahrt Ihr bei
Eurer jeweiligen Studierendenvertretung. Da das Seminar gemeinsam mit dem GNW ausgerichtet wird, kann eure Anreise auch über eine Gewerkschaft erstattet werden, wenn ihr dort organisiert seid. Für mehr Infos meldet euch bitte unter kasap@studentischer-pool.de.

Das Seminar findet im Anschluss an die GNW Plenumstagung statt, für gewerkschaftlich organisierte Studierende besteht die Möglichkeit der Teilnahme, bei Interesse meldet euch bitte ebenfalls unter kasap@studentischer-pool.de.

Ziel des Seminars ist ein grundlegendes Verständnis des
Akkreditierungswesens in Deutschland und die sich daraus entwickelnde
Fähigkeit, als studentische Gutachter*innen an Akkreditierungsverfahren
teilzunehmen. Dazu wird die Entwicklung des Europäischen Hochschulraums
und die Rahmenbedingungen bei der Akkreditierung von Studienprogrammen
in Deutschland (Studienakkreditierungsstaatsvertrag und Musterrechtsverordnung) sowie die European Standards and Guidelines for Quality
Assurance, der ECTS Users’ Guide vermittelt. In einem Beispielprozess lernt Ihr den
Ablauf und die Besonderheiten eines Akkreditierungsprozesses näher kennen.

Es stehen 10 freie Plätze zur Verfügung. Ein Nachrücken über eine Warteliste ist möglich.

Das Seminar richtet sich an alle Studierende aller Fächer.

Beginn am Freitag 14 Uhr

Ende am Samstag circa 16 Uhr

Anmelden könnt ihr euch hier bis zum 02. September 2019.